Der Verein

Der VereinLebenshilfe Witten e.V.
Dortmunder Str. 75
58453 Witten
mehr

SoVD-Lebenshilfe Witten

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unserer Internet-Plattform begrüßen zu dürfen!

Auf diesen Seiten erwarten Sie alle wissenswerten Informationen rund um die Werkstatt für behinderte ... mehr

Start . Kinder . Kita Helenenberg . Archiv . "Der Nächste, bitte!"
03.05.2011

"Der Nächste, bitte!"

Einen Zahnarztbesuch der fröhlichen Art erlebte in dieser Woche die Raben-Gruppe der KiTa Helenenberg.

Bild

Nachdem die Kinder sich schon seit einiger Zeit intensiv mit dem Thema Zahngesundheit beschäftigt hatten, folgte nun im wahrsten Sinne des Wortes die Praxis – in der Zahnarztpraxis Dr. Schröder durften sie hinter die Kulissen schauen.

Bild

Zahnärztin Angelika Gerdes und Assistentin Nadine Rau wunderten sich, wie viel die Raben bereits über Zahngesundheit und Zahnpflege wussten. Milch und Käse? Gut für die Zähne! Schokolade und Cola? Nicht gut! Auch versteckten Zucker entdeckten die kleinen Experten bei der Präsentation verschiedener Lebensmittel sofort:

Bild

Müsli-Riegel und Apfelschorle sind gar nicht so gesund wie man vielleicht glaubt, das scheinbar harmlose Weißbrot enthält viel mehr Zucker als das gesunde Vollkornbrot. Die Raben waren nicht ohne Grund so gut vorbereitet.

Bild

Gesunde Ernährung ist für die Kinder der KiTa Helenenberg selbstverständlicher Alltag. In den letzten Wochen haben sie sich darüber hinaus intensiv mit Zahnpflege beschäftigt, mit Unterstützung des Gesundheitsamtes, das ein umfangreiches Programm zu diesem Thema bietet und auch Mitarbeiter in die KiTa geschickt hat, um die Kinder vor Ort aufzuklären.

Bild

Deshalb zeigten sich die Raben auch beim zweiten Teil der Praxisführung sehr bewandert. Jedes der Kinder war abwechselnd Patient und Zahnarzt. Da wurde penibel nachgezählt, ob die Auskunft der Zahnärztin, dass jedes Kind 20 Milchzähne habe, auch richtig war. Spiegel, Speichelsauger, verstellbarer Stuhl – alles wurde genau erklärt und durfte auch ausprobiert werden.

Bild

Nach der „Behandlung“ bekam jeder der kleinen Patienten eine Überraschung aus der bunten Kiste, in der verlockende Dinge wie Flummis, Malsachen und Dinos zu finden waren.

Bild
Bild

Noch weitere zwei Monate wird das vorbildliche Projekt Zahngesundheit fortgeführt, das Information und Aufklärung kindgerecht und mit viel Spaß vermittelt. Und dass man vorm Zahnarzt keine Angst haben muss, weiß nun wirklich jeder Rabe!