Der Verein

Der VereinLebenshilfe Witten e.V.
Dortmunder Str. 75
58453 Witten
mehr

SoVD-Lebenshilfe Witten

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unserer Internet-Plattform begrüßen zu dürfen!

Auf diesen Seiten erwarten Sie alle wissenswerten Informationen rund um die Werkstatt für behinderte ... mehr

Start . Archiv . Eröffnung Kita Bommern
17.11.2016

Eröffnung Kita Bommern

Mitte November eröffnete offiziell die neue Kita am Bommerfelder Ring mit vielen geladenen Gästen.

Bild Zoom-Ansicht Leiterin Sonja Quade

Bereits im August, zu Beginn des Kindergartenjahres, ging die neue Kita unter der Leitung von Sonja Quade an den Start. Ein wenig holprig waren die ersten Wochen – weil der Neubau nicht schnell genug ausgetrocknet war, mussten Kinder und Team in den ersten Wochen in der Kita Helenenberg um „Asyl“ bitten.

Bild
Bild Zoom-Ansicht John van Neer

Jetzt aber läuft alles rund! Davon konnten sich die zahlreichen Gäste vor Ort überzeugen. In den wunderschönen hellen Räumen haben sich die 36 Kinder aus den beiden Gruppen bereits häuslich eingerichtet. Davon zeugen die bunten Hausschuhe, Gummistiefel und Spielzeugkisten. Doch noch etwas sieht man auf dem Rundgang: Die Kita hat hier ein ganz neues Einrichtungskonzept verwirklicht. Bis in die Niederlande ist das Team mit Projektleiterin Manon Füllgraf gefahren, um vor Ort

Bild Zoom-Ansicht Geschäftsführer Dr. Dieter König

die Möbel bei Designer John van Neer anzuschauen und auszuprobieren - und war restlos überzeugt! Die Möbel sind nicht nur besonders schön, sondern funktionell sehr gut durchdacht und auf die Bedürfnisse der Kinder und der Erzieher ausgerichtet. Knallige Farben sucht man dabei vergebens: „Die Farbe bringen die Kinder mit!“, erklärt der sympathische Niederländer, der eigens zur Eröffnung angereist war.

Bild Zoom-Ansicht FLiWi-Bereichsleiterin Manon Füllgraf

In seinen Grußworten dankte Geschäftsführer Dr. Dieter König den zahlreichen Menschen, die dazu beigetragen haben, die Kita in Bommern entstehen zu lassen. Lang war diese Liste – die Stadt Witten, die Wohnungsbaugenossenschaft, Handwerker, Architekten, Sponsoren und viele mehr. Besonderer Dank gebührt Manon Füllgraf, die als Bereichsleiterin FLiWi von Anfang an die Fäden in der Hand hielt und kleinere und größere Katastrophen auffing und am Ende in Erfolge verwandelte. Unterstützt wurde sie dabei schon früh von Kita-Leiterin Sonja Quade, die auch die Auswahl des „besten Teams der Welt“ begleitete. Manon Füllgraf fand ebenfalls sehr herzliche Worte und wünschte Kindern und Team viele schöne gemeinsame Momente und eine gute Zeit.

Bild Zoom-Ansicht Cordula und Torben Dressel
Bild Zoom-Ansicht Architekt Kai Fronemann

Bürgermeisterin Sonja Leidemann zeigte sich beeindruckt und erfreut über die Zusammenarbeit zwischen der Lebenshilfe und der Wohnungsbaugenossenschaft Witten-Mitte, die dieses Projekt gemeinsam geplant und so erfolgreich an den Start gebracht haben. Eine Power-Point-Präsentation zeigte noch einmal alle Schritte dieses Weges, als Sonja Quade die letzten Wochen und Monate aus ihrer Sicht und der des Teams Revue passieren ließ und von Bauarbeiten, Bestell- und Einkaufsmarathons sprach. Man merkte deutlich, dass ihr „ihre“ Kita bereits sehr ans Herz gewachsen ist.

Das gute Zusammenspiel aller Beteiligten zog sich auch als roter Faden durch die Grußworte von Frank Nolte von der Wohnungsbaugenossenschaft und von Architekt Kai Fronemann.

Cordula Dressel und ihr Sohn Torben sorgten mit Querflöte und Akkordeon für die wunderschöne musikalische Untermalung der harmonischen Feier. Am Büffet, für das die Quabed verantwortlich war, genossen die Gäste die leckeren Snacks, unterhielten sich angeregt und schauten sich sehr interessiert die Räume an. Der Geschenketisch füllte sich mit wunderschönen Spielzeugen, vom Bobbycar bis zum Büchergutschein. Auch die Vertreter des Rotary-Clubs Hohenstein, Präsident Holger Schmidt und Friedrich-Peter Schöler, die das Projekt unterstützt haben und auch in Zukunft helfend zur Seite stehen wollen, kamen nicht mit leeren Händen: Sie hatten sich für den Klassiker Lego entschieden.

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle für all die schönen Geschenke, die Unterstützung und die Hilfe!

HIER ist der Bericht von Annette Kreikenbohm von der WAZ Witten.

Bild