Der Verein

Der VereinLebenshilfe Witten e.V.
Dortmunder Str. 75
58453 Witten
mehr

SoVD-Lebenshilfe Witten

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unserer Internet-Plattform begrüßen zu dürfen!

Auf diesen Seiten erwarten Sie alle wissenswerten Informationen rund um die Werkstatt für behinderte ... mehr

Start . Archiv . Applaus, Applaus!
13.06.2012

Applaus, Applaus!

Bild

„Manege frei“ lautete das Motto Mitte Juni in der integrativen Kita Helenenberg der Lebenshilfe Witten! Der „Zirkus Regenbogen“ gab in der Turnhalle eine gut besuchte und am Ende umjubelte Vorstellung in der Turnhalle der Einrichtung.

Bild

Die Akteure dieser Attraktion waren die angehenden Schulkinder, die das Projekt in

Bild

vielen Wochen gemeinsam mit ihren Erzieherinnen auf die Beine gestellt haben – im Publikum saßen die jüngeren Kinder der Kita und die Mitarbeiterinnen, sehr gespannt auf die vielen Höhepunkte der Aufführung.

Bild

Zirkusdirektorin Grit Näscher sorgte von Anfang an für die richtige Stimmung, heizte das Publikum an, gab Lieder zum Besten und assistierte den Künstlern, kurzum: Sie zeigte sich als echter Tausendsassa! Unter ihrer Leitung verwandelten sich die begeisterten Zuschauer kurzerhand in ein Zirkus-Orchester und schmetterten als Auftakt das fröhliche Lied „Heute woll’n wir in den Zirkus geh’n!“

Bild

Den künstlerischen Anfang machten die stolzen Lipizzaner, die schon die „Hofreitschule in Wien in Begeisterung versetzt hatten“ – die geschickten „Pferde“ sprangen über Hindernisse und zeigten wunderbare Kunststücke.
Abgelöst wurden sie von den geheimnisumwitterten Zauberern Magikus und Fantastikus, die

Bild

dem verblüfften Publikum viele erstaunliche Tricks präsentierten, von der verschwundenen Münze bis hin zum magisch vergrößerten Marienkäfer, der putzmunter aus einer großen Kiste kletterte.

Bild

Das auf die Socken gezauberte Auto begeisterte Magier Fantastikus dann selbst so sehr, dass er sich vorsichtig erkundigte, ob er die tollen Socken behalten dürfe!
Nach so viel Zauberei wurde es wieder deutlich bodenständiger: Die beeindruckenden Kraftathleten Julian, Andy, Tim, Kerim und Immanuel hoben zentnerschwere Gewichte, vor denen vorher selbst der starke Gérard aus dem Publikum kapitulieren musste.
Zeit für eine Pause – große und kleine Zuschauer wurden mit Getränken und Popcorn versorgt und tauschten sich lebhaft über die vielen Eindrücke der großartigen Aufführung aus.

Bild

Hinter all dem Spaß steckt natürlich viel mehr. Im Rahmen dieses Projektes haben die Vorschulkinder auf spielerische Art all das vermittelt bekommen und geübt, was sie als Vorbereitung auf die Schulzeit brauchen: Fein- und Grobmotorik, Teamarbeit und ganz, ganz viel Selbstvertrauen! Jeder hat erfahren, dass es etwas gibt, das er selbst richtig gut kann! Jedes Kind hat eine bunte Zirkusmappe mit vielen Bildern und Fotos angelegt, die Titelseiten sind phantasievoll gestaltet.

Bild

Die besondere Herausforderung für die Pädagogen war in diesem Jahr der Umstand, dass erstmals eine integrative Gruppe, also eine Gruppe, die aus Kindern mit und ohne Behinderung zusammen gesetzt ist, an den Start ging. Das erfordert natürlich ganz besondere Sorgfalt bei der individuellen Förderung jedes Kindes – eine Herausforderung, die die Betreuer mit Bravour gemeistert haben!

Bild
Bild

Und schon ging es weiter! Und gleich ganz besonders spannend – die Löwen betraten die durch Schutzzäune gesicherte Manege! Der furchtlose Dompteur Paul ließ die wilden Tiere über Brücken gehen und den besonders gefährlichen Löwen Melih sogar durch einen Feuerreifen springen! Applaus! Zur Belohnung gab es dicke „Fleischbrocken“ für die gelehrigen Tiere. Direktorin Näscher gelang es, ein Löwenhaarbüschel als Trophäe zu ergattern, das sich im Folgenden als ganz hervorragendes Brusthaar-Toupet erwies.
Als Nervenberuhigung folgte nun der Auftritt der grazilen Artistinnen. Die zarte Maja und ihre nicht minder anmutigen Künstler-Kolleginnen bezauberten die Zuschauer durch ihre elfengleiche Vorführung am Trapez und ernteten verdienten Applaus für diese tolle Leistung.

Bild

Und natürlich durfte der Höhepunkt einer jeden Zirkus-Aufführung nicht fehlen – als letzter Programmpunkt enterten die beliebten Clowns die Manege! „Paul & Paulchen“ lieferten ein Feuerwerk an Gags, bespritzten sich gegenseitig mit Wasser und ließen schließlich einen bunten Konfetti-Regen auf das Publikum niedergehen!

Bild

Doch auch die schönste Show muss einmal zu Ende gehen. In einem bunten Finale kamen alle Künstler noch einmal auf die Bühne und tanzten gemeinsam in einer anmutigen Choreographie mit bunten Bändern und Hunderten von Seifenblasen!
Die ausgelassenen Zuschauer waren sich einig: Das war ganz große Unterhaltung!
Die Eltern, die diese bunte Aufführung Ende Juni beim Abschiedsfest der Vorschulkinder sehen werden, können sich bereits auf einen Hochgenuss freuen!

Mehr Fotos gibt es HIER !!

Bild