Der Verein

Der VereinLebenshilfe Witten e.V.
Dortmunder Str. 75
58453 Witten
mehr

SoVD-Lebenshilfe Witten

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unserer Internet-Plattform begrüßen zu dürfen!

Auf diesen Seiten erwarten Sie alle wissenswerten Informationen rund um die Werkstatt für behinderte ... mehr

Start . Archiv . Hereinspaziert! Manege frei für den „Zirkus Regenbogen“!
08.03.2012

Hereinspaziert! Manege frei für den „Zirkus Regenbogen“!

Wer an diesem Mittwochmorgen einen Blick in die Räume der Raben-Gruppe riskierte, konnte etwas ganz besonderes entdecken: Hier probt seit Wochen der nagelneue „Zirkus Regenbogen“! Die Artisten und Künstler haben alle etwas gemeinsam: Sie gehören zur Gruppe der diesjährigen Schulkinder der KiTa Helenenberg.

Seit vielen Wochen treffen sie sich jeden Mittwochvormittag, um ihren großen Auftritt im Juni vorzubereiten – dann werden sie alle ihre Kunststücke den staunenden Eltern vorführen! So viel haben sie schon kennen gelernt – Akrobatik, Zauberkunststücke, Clownerie!

Bild

Heute steht etwas besonders Spannendes auf dem Programm! Heute beginnt das von vielen ungeduldig erwartete Messerwerfen! Das erfordert natürlich eine Menge Vorbereitung. Gleich,

nachdem die Kinder gemeinsam ihr fröhliches Zirkuslied gesungen haben und mal genau geschaut haben, wie Messer eigentlich aussehen, geht es los. Schnell noch die Bilder von der Akrobatik in der letzten Woche in die schon prall gefüllte Vorschulkindermappe, die ein prächtig buntes Zirkuszelt aus Pappe ziert, kleben. Und dann heißt es für die angehenden Messerwerfer, das Objekt der zu erlernenden Kunst erst einmal herzustellen.

Aus einem etwas widerspenstigen Stück Pappe wird das Messer ausgeschnitten, der Griff kunstvoll bemalt und die „Klinge“ mit glitzernder Alufolie umwickelt. Das sieht gefährlich aus! Kerim ist begeistert!

Bild

„Das gemeinsame Projekt der Vorschulkinder ist uns sehr wichtig“, erklärt Pädagogin Alexa Quint. „Die Kinder werden aktiv auf die Schule vorbereitet. Fein- und Grobmotorik werden trainiert, die Arbeit in der Gruppe wird geübt. In diesem Jahr liegt uns diese Gruppe ganz besonders am Herzen, denn zum ersten Mal ist die Vorschulkindergruppe integrativ.“ Das erfordert natürlich ganz besondere Sorgfalt bei der individuellen Förderung jedes Kindes – eine Herausforderung, die die Betreuer mit Bravour meistern! Kerim kann besonders schön malen, Immanuel wirft den Ball am höchsten, Selin kann sich am besten konzentrieren.
„Im Mittelpunkt steht die Stärkung des Selbstvertrauens, bei allen Kindern. Jedem soll bewusst werden, dass er oder sie besondere Stärken hat. Und dass sie alle gemeinsam tolle Sachen auf die Beine stellen können. Das Zirkusprojekt ist ein wunderbarer Rahmen für diese Anliegen.“

Und jede Menge Spaß macht es obendrein! Bei den Ballspielen herrscht fröhliche Ausgelassenheit! Wer kann den großen Ballon bis an die Decke werfen? Applaus! Wer trifft mit den kleinen Bällen besonders gut die große Zielscheibe? Ein Messerwerfer muss schließlich gut zielen können!
Und dann dürfen alle die Malkittel anziehen und zum Pinsel greifen. Die große Leinwand, an der später die Ballons befestigt werden, die der Messerwerfer treffen soll, braucht einen frischen Anstrich! Ein leuchtendes Blau soll es sein! Eifrig pinseln alle gemeinsam! Maja achtet darauf, dass auch der Rand sorgfältig bemalt wird! Geschafft – strahlend blau leuchtet die große Leinwand!
Das war’s für heute! Die Künstler kehren zurück in ihre eigenen Gruppen und freuen sich schon auf die nächste Probe – dann werden sie das kunstvolle Werfen mit den neuen Messern üben! Und ganz nebenbei eine ganze Menge für ihr bald beginnendes Schulleben lernen!

Bild