Der Verein

Der VereinLebenshilfe Witten e.V.
Dortmunder Str. 75
58453 Witten
mehr

SoVD-Lebenshilfe Witten

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unserer Internet-Plattform begrüßen zu dürfen!

Auf diesen Seiten erwarten Sie alle wissenswerten Informationen rund um die Werkstatt für behinderte ... mehr

Start . News . Jahreshauptversammlung der Lebenshilfe
16.05.2017

Jahreshauptversammlung der Lebenshilfe

Am 11. Mai fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Lebenshilfe Witten statt.

Zahlreiche Mitglieder hatten sich im Pflanzraum der SoVD-Lebenshilfe eingefunden. Den Beginn machte diesmal aus organisatorischen Gründen der Mitarbeiter der „Solidaris

Bild

Revisions-GmbH, Hauke Hübert, der den Jahresabschluss 2016 im Detail vorstellte, der im Anschluss von den stimmberechtigten Anwesenden einstimmig genehmigt wurde. Auch für das nächste Jahr wurde „Solidaris“ erneut mit dem Jahresabschluss beauftragt.

Im Anschluss wurde das Protokoll der Jahreshauptversammlung von 2016 verlesen und genehmigt, bevor dann der Vorstandsvorsitzende, Herr Prof. Dr. Günther Boheim, eine kurze Übersicht der Vereinsaktivitäten des vergangenen Jahres und einen Ausblick auf die in diesem Jahr anstehenden Ereignisse gab. Willi Schallenberg, Vorsitzender der Lebenshilfe bis 1987, der 2016 verstorben ist, wurde mit einer Schweigeminute geehrt. Stefan Lankers, Leiter der ALW, hat die Lebenshilfe Ende 2016 verlassen, die Nachfolge übernahm Marika Wollschläger. Die Eröffnung der Kita Blumenwiese in Bommern unter der Leitung von Sonja Quade, die in diesem Jahr anstehende Eröffnung der Kita Schatzkiste an der Dortmunder Straße unter der Leitung von Sina Caspers sowie das Jubiläum der Kita Wannen, die ihr 20-jähriges Bestehen feiert, fand ebenso Erwähnung wie das Sommerfest Anfang Juni und der Lebenshilfe-Ausflug, der in diesem Jahr ins Phantasialand Brühl führen wird.

Die „Berichte aus der Arbeit“, die in gedruckter Form verteilt wurden, zeigten noch einmal im Detail all die Ereignisse aller Einrichtungen der Lebenshilfe des Jahres 2016.

Tamara Gröner aus dem Kreise der Eltern stellte das vor einem Jahr gestartete und sehr beliebte „Elterncafé“ vor, das alle sechs bis acht Wochen sonntags in den Räumen der Lebenshilfe stattfindet. Hier tauschen sich Eltern und Angehörige der Kinder und Erwachsenen, die die Einrichtungen der Lebenshilfe Witten besuchen, in gemütlicher Atmosphäre aus.

Bild

Nach der Entlastung des Vorstands folgte dann die Vorstandswahl. In diesem Jahr standen die Stellen der/des stellvertretenden Vorsitzenden und des Elternvertreters zur Wahl. In geheimer Wahl wurde Frau Annett Besner in der Funktion der stellvertretenden Vorsitzenden bestätigt. Bei der Wahl zum Elternvertreter waren Frau Lutz, bisherige Elternvertreterin im Vorstand, und Frau Tamara Gröner, die als neue Kandidatin aufgestellt wurde, die Kandidatinnen. Beide bekamen die gleiche Anzahl von Stimmen. Statt in die Stichwahl zu gehen, nahmen alle Anwesenden den Vorschlag von Frau Annett Besner an: Frau Lutz soll noch für ein Jahr im Vorstand bleiben, Frau Tamara Gröner soll in diesem Jahr als nicht stimmberechtigte Beisitzerin an den Vorstandssitzungen teilnehmen und wird sich dann im nächsten Jahr erneut zur Wahl stellen.
Herr Frank Fenske wurde in geheimer Wahl als Vorstandsmitglied in seiner Funktion des Vorstandes des FCL bestätigt.

Unter dem abschließenden Punkt „Sonstiges“ wies Frau Guthardt vom IDL auf die inzwischen regelmäßige Teilnahme der IDL und des SMB am Wittener „Tummelmarkt“ im Wiesenviertel hin, die sich als sehr erfolgreich erwiesen hat. Die nächsten Termine des Marktes sind der 15. Juli und der 30. September.