Der Verein

Der VereinLebenshilfe Witten e.V.
Dortmunder Str. 75
58453 Witten
mehr

SoVD-Lebenshilfe Witten

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unserer Internet-Plattform begrüßen zu dürfen!

Auf diesen Seiten erwarten Sie alle wissenswerten Informationen rund um die Werkstatt für behinderte ... mehr

Start . News . Inklusive Klettergruppe
19.07.2017

Inklusive Klettergruppe

Ein wirklich tolles neues Sportprojekt hat die Lebenshilfe Witten zusammen mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) auf die Beine gestellt – eine inklusive Klettergruppe.

Alle 14 Tage trifft sich die Gruppe in der Sporthalle der Blote-Vogel-Schule. Dort gibt es bereits seit 2009 eine Kletterwand, die der DAV gemeinsam mit der Schule aufgebaut hat. Zu den zahlreichen Gruppen von Erwachsenen und Kindern, die seitdem dort trainieren, gehört nun auch die erste inklusive Klettergruppe. Die Verbindung zwischen dem DAV und der Lebenshilfe ergab sich, da zwei der Übungsleiter des DAV, Barbara Volmerhaus und Dirk Zautke, bei der Lebenshilfe arbeiten. Dirk Zautke kam diese Idee, als er im Januar seine Stelle als Betreuer in der Wohngemeinschaft Pferdebachstraße antrat. Pädagogisch unterstützt werden die beiden von Erzieherin Vanessa Müller und Heilerziehungspflegerin Christina Schmidt.

Bild

Bedenken, ob die Sportart für Menschen mit Behinderung geeignet ist, hatten weder Dirk Zautke noch Barbara Volmerhaus: Beim Klettern wird der gesamte Körper gefordert. Dabei werden gleichzeitig Körperkoordination, Kraft und Beweglichkeit gefordert und gefördert. Auch in der Physio- und in der Ergotherapie hat man diese positiven Effekte längst entdeckt. Aber die körperlichen Aspekte sind es nicht allein, die das Klettern auszeichnen – fast noch wichtiger ist die psychosoziale Komponente. Klettern ist eine Sportart, die den Teamgeist schult. Der Kletternde muss sich hundertprozentig auf den Sichernden verlassen können – sich in großer Höhe in den Gurt fallen zu lassen, erfordert viel Vertrauen und auch Mut. Bewältigt man diese Herausforderung, wird das Selbstbewusstsein enorm gestärkt!

Die Sicherheit der Kletternden ist zu jeder Zeit gewährleistet. Es wird mit Seilen und Sicherheitsgurten gearbeitet, alle Teilnehmer werden sorgfältig im Sichern ausgebildet.
Die inklusive Gruppe soll nun fest etabliert werden. Für die Zukunft sind auch das Klettern am Fels und vielleicht auch ein Kletterwochenende geplant.


HIER ist der Bericht in Einfacher Sprache!

Bild

Das Angebot richtet sich gleichermaßen an Menschen mit und ohne Behinderung.

Gerne kann man bei vorheriger Anmeldung bei einem Probetraining reinschnuppern. Trotz aller ehrenamtlichen Bemühungen entstehen natürlich Kosten. Es wird die komplette Kletterausrüstung gestellt. Auf Wunsch kann der Top-Rope (Sicherungsschein) abgelegt werden. Man kann jederzeit in den laufenden Trainingsbetrieb einsteigen.

Bitte telefonisch anmelden beim DAV Witten (Tel. 02302/2032607) oder beim Familienunterstützenden Dienst der Lebenshilfe Witten e.V. (Tel. 02302/28950).

Des Weiteren können Sie sich auch unter der Ev. Erwachsenenbildung Ennepe Ruhr, bei Frau Petra Syring und Tel.: 02302-589-197 oder per Mail: erwachsenenbildung@arcor.de anmelden.

Darüber hinaus bietet der DAV Witten mittwochs 14-tägig ein Jugendtraining für Kinder und Jugendliche (10 – 15 Jahre) von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr an.

Bild