Das Video informiert über die besonderen pädagogischen Angebote und die Räumlichkeiten der integrativen Kita Wannen.

Unsere integrative Tageseinrichtung für Kinder bietet als ehemalige Schwerpunkteinrichtung seit 18 Jahren die Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung an. Seit 2007 ist die Einrichtung fortlaufend als Familienzentrum NRW zertifiziert. Neben vielfältigen Beratungsangeboten und Infoveranstaltungen gibt es auch diverse Eltern-Kind-Spielgruppen. Unser aktuelles Angebot ist auf unserer Internetseite zu finden. Wir wünschen uns, dass Interessierte einen Termin für ein Anmeldegespräch vereinbaren.

 

AKTUELL

Zielgruppe

Unsere Zielgruppe sind Kinder mit und ohne Behinderungen, die in Witten wohnen, im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt. Aufgenommen werden bis zu 10 Kinder mit folgenden Behinderungsmerkmalen mit jeglichen Behinderungen, unabhängig von deren Art und Schwere:

  • mit einer allgemeinen Entwicklungsverzögerung
  • mit Sinnesbeeinträchtigungen
  • die von einer Behinderung bedroht sind
  • mit Verhaltensauffälligkeiten
  • die noch eine Windel benötigen, können ebenfalls aufgenommen werden

jeglicher Nationalität und Religionszugehörigkeit.

Pädagogische und therapeutische Ziele

Die Förderung der Selbständigkeit sowie die Stärkung der Persönlichkeitsentwicklung sind zwei herausragende Ziele der pädagogischen und heilpädagogischen Arbeit der Integrativen Tageseinrichtung.

Das Erleben von Unterschieden sowie die Entwicklung von Toleranz sind weitere wichtige Ziele. Darüber hinaus ist es uns wichtig, dass die Kinder mit einem starken Selbstwertgefühl, guter Kommunikationsfähigkeit und sozialer Kompetenz der zukünftigen Herausforderung „Schule“ begegnen.

Angebote

Neben der heilpädagogischen Förderung gibt es für die Kinder mit Behinderungen auch die Möglichkeit der motopädischen, krankengymnastischen und sprachheilpädagogischen Förderung. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit zur ergotherapeutischen Beratung. Im Bereich der Beratung profitieren auch die Eltern der nicht behinderten Kinder von den therapeutischen Fachkräften im Haus

Methodische Arbeitsansätze

Behutsame Eingewöhnungsphase: Um den Einstieg zu erleichtern, bekommt das Kind die Möglichkeit, mit einem Elternteil die Gruppe vor der Aufnahme zu besuchen. Das Kind lernt seine zukünftige Bezugsperson kennen. Sie unterstützt die Eingliederung in die Gruppe und den Ablösungsprozess von den Eltern. Dies geschieht bereits in der Eingewöhnungsphase und fördert den „sanften“ Einstieg in die Gruppe Des Weiteren sind uns wichtig:

  • Situationsbezogenheit
  • Individualität
  • Freiwilligkeit
  • Selbständigkeit
  • Differenzierte Gruppenarbeit

Besondere Ereignisse

Zu den vielen alltäglichen Abenteuern kommen größere Ereignisse im Kindergartenjahr, an denen Eltern und Freunde der Kinder gemeinsam teilnehmen:

  • Rosenmontagsfeier
  • Eltern-Kind-Ausflug
  • Sommerfest
  • Übernachtungsfest der Schulkinder
  • Laternenfest
  • Wunderbarer Weihnachtsbasar
  • Weihnachtsfeier

Elternarbeit

In der Zusammenarbeit mit den Eltern sehen wir eine besondere Aufgabe. Die Einrichtung bietet regelmäßig Elternabende bzw. Elternnachmittage und Einzelgespräche an. Elternrat, Träger, pädagogische Mitarbeiter*innen und Erziehungsberechtigte bilden den Kiga-Rat. Seine Aufgaben sind vielfältig und tragen dazu bei, Elterninteressen mit dem Träger und den MitarbeiterInnen abzustimmen.

Unser Team
Leiterin
Heilpädagogin

In den beiden integrativen Gruppen
drei Heilpädagog*innen
zwei Erzieher*innen

drei Praktikant*innen im Anerkennungsjahr fürTeam Wannen
Erzieher*innen und/oder Heilerziehungspflege*iInnen

In den Regelgruppen
eine Heilpädagogin
drei Erzieher*innen
mehrere Erzieher*innen in Teilzeit
zwei Praktikanten*innen im Vorpraktikum

Gruppenübergreifende Fachkräfte
eine Motopädin/Sprachförderfachfrau (in Teilzeit)
eine Ergotherapeutin (in Teilzeit)
eine Krankengymnastin (Teilzeit)

Verwaltungsangestellte/Hauswirtschaftskraft/Hausmeister/Reinigungskraft

Unsere Vorschulkinder besuchten die Dorfschule

Im Januar wurden unsere Vorschulkinder in die Dorfschule in Heven eingeladen.

Dort durften sie turnen und bekamen einen ersten Einblick in viele Bereiche der Schule.

Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Alle Gruppen unserer Kita besuchten im Dezember den „Wittener Weihnachtsmarkt“. Nach dem Frühstück ging es zu Fuß los, warm eingepackt und voller Vorfreude! Zuerst besuchten wir den Märchenwald und schauten uns die Weihnachtshäuschen mit den Geschichten an. Dann entdecken die Kinder das Fahrgeschäft mit den Flugzeugen – und los ging es. Ein riesiger Spaß!

Danach schlenderten wir gemütlich die Bahnhofstraße entlang und schauten uns die hübsch dekorierten Schaufenster an. Auf dem Berliner Platz durften die Kinder noch zwei Runden im Karussell fahren. Danach mussten sich erst einmal alle stärken. Jetzt müssen wir uns alle stärken.

Es war ein toller Tag auf dem Weihnachtsmarkt.

Väter-Frühstück

Einmal im Jahr laden wir Väter und Kinder zum gemeinsamen Frühstück ein. Um den berufstätigen Vätern den gemütlichen Vormittag zu ermöglichen, findet unser Frühstück immer an einem Samstag statt.

Zu Beginn stimmen wir diesen Morgen mit unseren beliebtesten Liedern ein, anschließend wird mit den Kindern und Vätern ausgiebig gefrühstückt.

Wer möchte, kann sich auf dem Trampolin oder in der Turnhalle austoben. Wer es lieber ein bisschen ruhiger hat, kann unser Bastelangebot nutzen.

Die Raben im Wald

Die Rabengruppe nutzte den warmen Herbst und besuchte den nah bei der Kita gelegenen Stämmisch Busch.

Die Kinder erkundeten mit großem Interesse den Wald – sie entdeckten die Bewohner des Waldes, sammelten Eicheln, Kastanien und Blätter. Mit viel Phantasie nutzten sie die anregende Umgebung und bauten aus Naturmaterialien eine wunderbare große Wippe!

Zirkus

Im August 2018 besuchten wir das Zirkusprojekt der Lebenshilfe an der Dortmunder Straße. Zur Freude der Kinder haben wir die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt.

Mit viel Spannung und Aufregung schauten selbst die kleinsten Kinder den tollen Artisten zu und applaudierten mit Begeisterung. Ein toller Tag!

Ausflug zum Erdbeerfeld

Im Sommer war es wieder so weit – die Kinder der Kita Wannen zogen los, um auf dem Erdbeerfeld in Heven leckere Ernte einzuholen.

Eigentlich waren die Erdbeeren als Nachtisch gedacht … aber natürlich wanderte so manche der roten Früchte direkt in die Münder.

Unsere neuen Küchen sind da!

Nun können sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder problemlos und rückenfreundlich arbeiten! Ausziehbare Podeste erlauben es, die Arbeitshöhe flexibel zu gestalten!

Vielen Dank an die Küchenschmiede Link für die maßgeschneiderten Küchen!

 

Ansprechpartnerin

Integrative Tageseinrichtung für Kinder
Familienzentrum der Lebenshilfe Witten

Wannen 81
58455 Witten

Postanschrift
FLiWi gGmbH
Dortmunder Straße 75
58453 Witten

 

 

 

 

 

Caroline Heimann

Leitung
Kita Wannen/Familienzentrum
Zum Kontaktformular
Tel.: 0 23 02 – 2895 – 701
Fax: 0 23 02 – 2895 – 700