Foto: Martin Schmüdderich

Unsere Kindertagesstätte Schatzkiste hat im August 2017 auf dem Lebenshilfe-Gelände an der Dortmunder Straße eröffnet.

Das Bild zeigt einen der Gruppenräume in der Kita Schatzkiste.

Foto: Martin Schmüdderich

Wir sind eine viergruppige Einrichtung der Lebenshilfe Witten, die Betreuungsplätze für 66 Kinder bietet. Wir nehmen Kinder ab dem vierten Lebensmonat bis zum Eintritt in die Schule auf. Alle Gruppen sind integrativ, das heißt, dass Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam von uns begleitet und gefördert werden. So ist es möglich, dass alle Kinder mit ihren individuellen und unterschiedlichen Entwicklungsbedingungen miteinander lernen, spielen, den Alltag gestalten und voneinander profitieren. Die Kinder lernen auf diese Weise sowohl ihre eigenen als auch die Stärken und Schwächen der anderen kennen.
Durch das gemeinsame Spielen und Aufwachsen haben die Kinder die große Chance, ohne Vorurteile und Berührungsängste eine Gemeinschaft zu erleben.

Etwas Besonderes ist auch die Lage der Kita Schatzkiste. Die Einrichtung befindet sich auf dem Gelände der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) der SoVD-Lebenshilfe. Durch die alltäglichen Begegnungen mit den Beschäftigten der Werkstatt und auch durch geplanten Austausch wird der Umgang auch mit erwachsenen Menschen mit Behinderung ein fester Bestandteil des alltäglichen Lebens der Kinder sein. Barrieren werden so gar nicht erst entstehen.

 

Ab Oktober 2018 bieten wir einmal wöchentlich eine Spielgruppe zum Kennenlernen an.

Schwerpunkte

 

Kinder stehen bei uns im Mittelpunkt…

• Wir legen viel Wert auf die ganzheitliche Entwicklungsförderung jedes Kindes.
• Wir bieten den Kindern vielfältigste Anregungen und begleiten sie in ihrer individuellen Entwicklung.
• Wir sehen das kindliche Spiel und den natürlichen Forscherdrang der Kinder als Motor der kindlichen Entwicklung.
• Durch gezielte Beobachtungen des Kindes in seinem Spiel und seinem gesamten Verhalten finden wir heraus, welche Unterstützung das Kind benötigt, und holen es dort ab, wo es steht.
• Wir fördern die Selbständigkeit und Selbsttätigkeit der Kinder.

Eine gesunde Ernährung genießen – gemeinsam schmeckt es am besten…

Unsere Köchin bereitet das Frühstück und das Mittagessen frisch zu. Wir achten dabei auf eine gesunde, abwechslungsreiche und qualitativ hochwertige Ernährung, die zuckerreduziert ist. Wir erfüllen die Kriterien der deutschen Gesellschaft für Ernährung. Das Getreide für die Mahlzeiten wird frisch gemahlen. Eine gemeinsame Tischkultur und Rituale in den Gruppen sind uns sehr wichtig. Dadurch lernen Kinder bestimmte Verhaltensregeln bei gemeinsamen Mahlzeiten, und dem Essen wird eine Wertschätzung beigemessen.

Bewegung ist die elementarste Interaktions- und Ausdruckserfahrung des Kindes…

Bewegung ist ein zentraler Bestandteil unserer Arbeit. Unser großer Bewegungsraum, aber auch die Gruppenräume und das große Außengelände laden mit verschiedensten Materialien zum Turnen und Toben ein. Bewegung bedeutet: Gemeinschaftserfahrung, Sinneserfahrung, Welterfahrung, Ausdruckserfahrung, Kreativitätserfahrung und emotionales Erleben. Sie hat Bedeutung für die Entwicklung der Motorik, für das Selbstkonzept und Selbstwertgefühl, für die Motivation zum Lernen, für die kognitive Entwicklung und das Wohlbefinden.

Bei uns bekommt jedes Kind die Möglichkeit, sich auszudrücken und mitzuteilen…

Wir arbeiten mit Unterstützter Kommunikation. Anhand von Metacom-Symbolen wird der Tagesablauf im täglichen Morgenkreis strukturiert. Gerade kleinere Kinder (U3) und Kinder mit erhöhtem Förderbedarf können sich dadurch besser verständigen und bekommen eine Vorstellung von dem Tagesablauf. Weitere UK-Materialien wie z.B. Talker ermöglichen es auch Kindern, die nicht oder nur wenig sprechen, sich auszudrücken und mitzuteilen.

Wo Sprache aufhört, fängt Musik an…

Ein wichtiges Ausdruckselement stellt die Musik dar. In einem gemeinsamen Morgenkreis und bei musikalischen Projekten wird gesungen, geklatscht und getanzt, werden Instrumente ausprobiert. Auch bei festlichen Anlässen wie Geburtstagen und Jahresfesten wird diesem Element eine besondere Rolle beigemessen. Die Musik fördert die Sprachentwicklung, ist ein Ausdruck für die Stimmung, beruhigt oder animiert.

Die Rolle der Mitarbeiter*innen…

Die pädagogischen Fachkräfte unterstützen die Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung, fördern die Selbstbestimmung des Kindes, handeln situativ und schaffen einen vertrauensvollen Rahmen, in dem jedes Kind sich frei entfalten kann. Sie bauen Berührungsängste ab und entwickeln vielfältigste, individuelle Angebote für die Kinder.

Angebote/Gruppen

 

Jedes Kind bekommt am Tag ein gesundes Frühstück und Mittagessen, das mit einer monatlichen Pauschale berechnet wird.

Wir haben in unserer Einrichtung vier Gruppen mit unterschiedlichen Strukturen.

Die hellen Gruppenräume verfügen jeweils über einen individuell gestalteten Nebenraum und einen Schlafraum. Über die Terrasse gelangen die Kinder auf das große Außengelände, das ideal zum Spielen und Toben ist.

PapageiengruppeDas Bild zeigt einen gezeichneten Papageien mit Piratenkopftuch.

In der Papageiengruppe sind 16 Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren.

Der Gruppe stehen ein großer Malbereich sowie ein als Landschaft gestaltetes Podest zur Verfügung.

Mitarbeiter*innen: Christopher Wigge, Claudia Schwarz, Anja Schomber (Motopädin), Thorsten Hasselberg, Verena Engler (Auszubildende)

PiratengruppeDas Bild zeigt einen gezeichneten Pinguin mit einem Schwert, einem Kopftuch und mit einem Papagei auf der Schulter.

In der Piratengruppe finden Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren Platz.

Die Piraten haben einen schönen Laufstall und eine tolle Krabbelhöhle.

Mitarbeiter*innen: Lukas Schwarting (U3-Fachkraft), Annabelle Hauber, Nina Segin (Logopädin), Thorsten Hasselberg

SeesterngruppeDas Bild zeigt einen gezeichneten Seestern mit einem lustigen Gesicht.

Die Seesterngruppe bietet 16 Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren Platz.

Ein großer Bauteppich und ein Verkaufsladen bieten den Kindern vielfältige Möglichkeiten zum kreativen Bauen und Spielen.

Mitarbeiter*nnen: Andrea Lindenberg, Claudia Wanczura, Sarah Dyballa

KrabbengruppeDas Bild zeigt eine gezeichnete Krabbe mit fröhlichem Gesicht.

In der Krabbengruppe finden 18 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren Platz.

Der Gruppe steht ein vielseitig ausgestatteter Puppen- und Rollenspielbereich zur Verfügung.

Mitarbeiter*innen: Marina Jarczynski, Kim Helbig, Isabelle Bracht, Linea Klampt (Auszubildende)

 

Hier finden Sie das Anmeldeformular und die AGB: Anmeldeformular Spielgruppe Schatzkiste

Finanzierung

 

Elternbeitrag

Alle Eltern zahlen für ihr Kind einen monatlichen Beitrag, dessen Höhe vom Elterneinkommen, dem Alter des Kindes sowie der gewünschten Stundenzahl abhängig ist. Eine aktuelle Liste ist im Servicebereich der Website und im Download sowie vor Ort einzusehen.

Kostenübernahme

Die behinderten Kinder haben nach dem Bundessozialhilfegesetz einen Anspruch auf Wiedereingliederungshilfe. Über ein amtsärztliches Gutachten ist hierzu ein Antrag beim (über-)örtlichen Jugendhilfeträger zu stellen. Bei diesem Antrag sind wir Ihnen gern behilflich.
Für alle Kinder ist ein Kostenbeitrag nach dem Kinder-Bildungsgesetz (KiBiz) zu leisten. Darüber hinaus ist lediglich ein angemessener Beitrag für das Mittagessen zu entrichten.

Team

 

Unser Team besteht aus der Leitung, zwei Heilpädagogen, Erzieherinnen und Erziehern, einer U3-Fachkraft, einer Motopädin, drei Auszubildenden, mehreren Praktikant*innen und einer Köchin.

Um Ihrem Kind optimale pädagogische Betreuung bieten zu können, bilden wir uns kontinuierlich weiter. Außerdem engagieren wir uns in der Ausbildung pädagogischer Fachkräfte.

Das Bild zeigt das Team der Kita Schatzkiste.

“Forscher-Füchse” liegen gut im Rennen!

„Wie entsteht ein Regenbogen?“

Nur eine von vielen Fragen, die die Kinder der Kita Schatzkiste aufgeschrieben und gemalt haben. Einen großen Tisch schmücken die bunten Bilder und warten auf den besonderen Besuch, den die Kita heute erwartet – und der dann auch pünktlich eintrifft: Annika Zimdars, Mitarbeiterin der Dr. Hans Riegel-Stiftung kommt in Begleitung von Katja Wegner-Hens, Landeselternsprecherin und Mitglied der Jury der Stiftung beim Projekt „Forscher-Füchse“. Die Schatzkiste gehört zu den 20 ausgewählten Kitas in ganz Deutschland, die nun ins finale Rennen um den Förderpreis der renommierten Stiftung gehen.Das Bild zeigt Kita-Leiterin Sina Caspers mit einem "Forscher-Fuchs" aus Filz.

Ziel des Projektes ist die langfristige Förderung der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) im Vorschulalter. Durch finanzielle und organisatorische Unterstützung über drei Jahre sollen die „Forscher-Füchse“ helfen, die MINT-Fächer dauerhaft als festen Bestandteil der Kita-Konzeption zu verankern.

Kita-Leiterin Sina Caspers hat eine informative und sehr präzise Präsentation vorbereitet, um das gut durchdachte Konzept der Schatzkiste zu vermitteln. Neben der stellvertretenden Kita-Leitung und drei Elternvertreterinnen sind auch Geschäftsführer Dr. Dieter König und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Günther Boheim anwesend. Annika Zimdars hat neben großem Interesse auch viele Fragen bezüglich des Konzepts der Kita mitgebracht: Wie sieht es mit der Elternbeteiligung aus? Mit dem Personalschlüssel und der Vernetzung?

Keine der Fragen bleibt unbeantwortet – die Synergien der gesamten Lebenshilfe-Einrichtungen überzeugen ebenso wie die offensichtliche Begeisterung der Elternschaft, die hohe Motivation der Mitarbeiter*innen und die angebotene fachliche Unterstützung durch Prof. Dr. Boheim, seines Zeichens Naturwissenschaftler. Der Personalschlüssel des multiprofessionellen Teams erlaubt die langangelegte Erweiterung des Konzeptes, und auch die Nachhaltigkeit des Projekts ist durch die enge Vernetzung der Einrichtungen untereinander gewährleistet. Kurz gesagt: Die Kita Schatzkiste ist optimal aufgestellt, um das Projekt der „Forscher-Füchse“ umzusetzen.

Entspannt, im Rahmen eines (natürlich) gesunden Frühstücks werden alle offenen Fragen zur Zufriedenheit des kleinen Komitees beantwortet. Auch der anschließende Rundgang durch die Kita und auch durch die Schreinerei und die Gärtnerei, die das Projekt bestens unterstützen könnten, rundet den Besuch der Gäste ab.

Neben dem Urteil der Jury spielt auch das Online-Voting eine Rolle bei der Vergabe der Förderung.

Abgestimmt werden darf jeden Tag aufs Neue auf der Website www.forscher-fuechse.de!

Kita Schatzkiste ist nun zertifizierter Bewegungskindergarten

Kita Schatzkiste setzt auf Bewegung und gesunde Ernährung!

Am 20. Mai richtete die Kita Schatzkiste das diesjährige „Kibaz“ aus – das Kindersportabzeichen NRW. Dieses wird vom Landessportbund in Kooperation mit Kitas ausgerichtet und soll die sportmotorischen Fähigkeiten der Kinder fördern – ohne ihre Leistungen zu bewerten. Der Spaß an der Bewegung steht im Mittelpunkt! Die teilnehmenden Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren durchlaufen dabei kindgerechte und altersdifferenzierte Bewegungsstationen, sammeln dort Stempel und bekommen am Ende eine Urkunde.Das Bild zeigt Kinder und Erwachsene beim Spendenlauf.

Das diesjährige Kibaz im Wittener Wullenstadion aber war für die Kita Schatzkiste darüber hinaus ein besonderer Grund zu feiern – die Kita bekam an diesem Tag das Zertifikat zum „Anerkannten Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung“! Sowohl Bewegung als auch gesunde Ernährung spielen in der Kita seit der Eröffnung vor zwei Jahren eine entscheidende Rolle. Das Angebot der Landesregierung und der gesetzlichen Krankenkassen in NRW, in Kooperation mit dem Landessportbund, dieses Zertifikat zu erwerben, war für die Schatzkiste also quasi maßgeschneidert.

Zu diesem besonderen Anlass sprach Beate Gronau, stellvertretende Bürgermeisterin von Witten, herzliche und sehr anerkennende Grußworte – sie begleitet die Schatzkiste von Anfang an. „Bewegung überwindet Grenzen“ fasste sie einen Gedanken des Zertifikates sehr treffend in Worte. Kathrin Müller-Dahmen vom Kreissportbund Ennepe-Ruhr zeigte sich beeindruckt, dass die Kita das Zertifikat „in Rekordzeit“ erlangt habe und lobte das Team. Als Vertreterin der Krankenkassen war Kristin Schmidt von der Knappschaft zu Gast. Auch sie fand viele anerkennende Worte für das große Engagement der Kita.  Kita-Leiterin Sina Caspers stellte ebenfalls die großartige Leistung ihres Teams in den Vordergrund und dankte auch den Kooperationspartnern der Schatzkiste: dem  DJK Blau-Weiß Annen, der Schwimmvereinigung Witten und dem ISC Witten. Ein besonderer Dank ging auch an Geschäftsführer Dr. Dieter König und den Vorstand der Lebenshilfe Witten, dafür, dass man der Kita freie Hand bei der Wahl des Schwerpunktes gelassen hatte. Und auch Manon Füllgraf bekam Applaus: Die ehemalige Bereichsleiterin FLiWi hatte von Anfang an den Schwerpunkt der gesunden Ernährung in der neuen Kita unterstützt.

Nach so vielen Worten stand dann aber der eigentliche Zweck des Kibaz im Mittelpunkt – die Bewegung! Mit viel Spaß tobten die Kinder sich an den einzelnen Stationen aus – Rollerfahren und Weitsprung, Hürdenlauf und Ballspiele und vieles mehr. Aber auch Aufgaben wie „Wieviel Zuckerwürfel stecken in welchem Lebensmittel?“ galt es zu lösen.

Am Ende dann stand noch der große Spendenlauf auf dem Programm: Alle Kinder und viele Erwachsene folgten Dr. Dieter König als stolzem Fahnenträger über den großen Sportplatz, während die Gäste fleißig das aufgestellte Spendenschwein fütterten! Und danach durften sich die stolzen Sportler*innen natürlich ihre Urkunden abholen – mit erhitzten Gesichtern und strahlendem Lächeln wurde die Auszeichnung entgegen genommen!

Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Und herzlichen Glückwunsch, liebes Team der Schatzkiste, zu dem tollen Zertifikat!

Anpfiff für die Mini-Kicker!

Die Kitas Schatzkiste und Wannen folgten Mitte Mai einer ganz besonderen Einladung: Der VfB Langendreerholz hatte zum ersten „Kita-Cup“ eingeladen!

Sechs Mannschaften aus Witten und Bochum trafen sich an dem sonnigen Samstag an der Hörder Straße in Langendreer, um auf dem Fußballfeld die Kräfte zu messen! Dieses Feld war, ebenso wie die Tore, optimal an die Körpergröße der Nachwuchskicker*innen angepasst. Und auch die Spieldauer war im Miniformat: 10 Minuten dauerte jedes Spiel. Und diese Zeit nutze die begeisterten Spieler*innen optimal und schossen jede Menge Tore! Angefeuert wurden sie dabei von den zahlreichen Gästen am Spielfeldrand.Das Bild zeigt die Fußballmannschaft der Kita Schatzkiste mit Betreuer*innen und dem Trainer.

Das Team Schatzkiste war von Trainer Michael Funke bestens auf den großen Tag vorbereitet worden – einmal in der Woche kommt der ehrenamtliche Helfer in die Kita. Und als einzige Mannschaft hatten die Schatzkisten-Kinder sogar einen Sponsor für die Trikots: Die Wittener Firma Getriebetechnik Füllgraf hatte die leuchtenden Hemdchen spendiert. Vielen Dank an dieser Stelle!

Die Kita Wannen wird professionell trainiert von Christian Segin, im Alltag Sportlehrer am Schiller-Gymnasium Witten. Auch seine Spieler*innen zeigten ein Höchstmaß an Motivation – und vor allem Spaß! Der stand nämlich im Mittelpunkt der Veranstaltung, die der VfB sehr liebevoll vorbereitet hatte. Deshalb war es auch am Ende klar: Hier gab es nur Gewinner! Jede Mannschaften nahm einen glänzenden Pokal mit nach Hause! Und jeder Spieler und jede Spielerin bekam auch noch eine eigene Medaille!

Herzlichen Dank an den VfB Langendreerholz, an die Trainer und die Familien und Freunde!

Und natürlich herzlichen Glückwunsch an die Spieler*innen!

Karneval in der Kita Schatzkiste!

Mit wundervollen Kostümen feierten alle Kinder und Betreuer*innen ein buntes und fröhliches Fest!

Hier finden Sie die Konzeption unserer Kita Schatzkiste!

 

Das Bild zeigt die Titelseite der Konzeption: Vier fröhliche Kinder auf einer Schaukel.

 

 

 

Ansprechpartnerin

Kita Schatzkiste

Dortmunder Straße 79
58453 Witten

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für ein persönliches Anmeldegespräch.

Postanschrift

FLiWi gGmbH

Dortmunder Straße 75

58453 Witten

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für ein persönliches Anmeldegespräch.

Zu folgenden Zeiten sind wir für Sie erreichbar:

Montag: 9.00 – 11.30 Uhr und 14.00 – 15.30 Uhr

Dienstag – Freitag: 9.00 – 10.30 Uhr

 

Das Bild zeigt Sina Caspers.

 

 

 

 

 

Sina Caspers

Leitung
Kita Schatzkiste
Zum Kontaktformular
Tel.: 0 23 02 – 2895 – 741
Fax: 0 23 02 – 2895 – 740